radar
  Das passende Modul – die richtige Lösung

Radar Video Processing

teaser_radar_video

Ein Radargerät liefert ein Bild einer Verkehrssituation auf Wasserwegen, das nahezu unabhängig von den aktuellen Sichtverhältnissen ist. Im Gegensatz zum Identifizierungssystem AIS ist der Radarsensor nicht auf eine Kooperation der Verkehrsteilnehmer angewiesen und ermöglicht damit die sichere Verkehrsbeobachtung, auch wenn die Bordelektronik eines Schiffs ausgefallen oder gestört ist, oder absichtlich abgeschaltet wurde. Zuverlässige und schnelle Sensordatenverarbeitung ist dabei die Grundlage für eine sichere Verkehrserfassung und die Grundeigenschaft aller Komponenten des inRVN (Radar Video Netzwerks).

Die erprobten Komponenten des inRVN decken alle Bereiche von der Radarerfassung, Kalibrierung über die Radarverarbeitung, Filterung, Multiplexing, Zielverfolgung und Verteilung der Daten im Netzwerk, bis hin zur Archivierung und Darstellung in anwendungsspezifischen Programmen ab.

Dabei stellt das RADARinterface, eine hochmoderne PCI oder PCIe Einsteckkarte, die Erfassung von Radarinformationen sicher und der RADARserver stellt diese Information im Netzwerk zur Verfügung. Über Erweiterungen und Konfigurationsparameter können Radare unterschiedlicher Hersteller angeschlossen werden oder projektspezifischen Anforderungen flexibel begegnet werden.

Ein hochentwickelter erweiterter Kalman Filter-Algorithmus zusammen mit einem ausgereiften Bewegungsmodell garantiert eine optimale Zielverfolgung. Komponenten zur multisensoriellen Verarbeitung stellen eine einheitliche Darstellung der Verkehrslage zur Verfügung.

Das modulare Design des inRVN stellt die Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit der Systeme sicher. Einfache bewegte oder stationäre Systeme mit wenigen Kernkomponenten auf einfacher Hardware sind genauso realisierbar wie komplexe hochredundante und verteilte Systeme, wie sie z.B. im Küstenschutz benötigt werden.

Alle Module werden auf Standard-Industrieservern implementiert und können daher leicht während der Laufzeit erweitert oder gewartet werden.