Bespoke Programming

Entwicklung eines Schleusenassistenzsystems im Rahmen von SCIPPPER beginnt

Der Name SCIPPPER steht für „SChleusenassistenzsystem basierend auf PPP und VDES für die BinnenschifffahRt“. Im Rahmen dieses vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) geförderten Projektes ist in-innovative navigation GmbH als einer von sieben Projektpartnern beteiligt, den Technologiestandard des Verkehrsträgers Wasserstraße in Europa zu verbessern und so die Stellung der Binnen- und Küstenschifffahrt innerhalb der Logistikkette zu stärken.

Die Schleusung ist eines der häufigsten, aber auch anspruchsvollsten und kritischsten Manöver in der Binnenschifffahrt und nimmt einen beträchtlichen Teil der Fahrtzeit ein. Ziel des Projektes für in-innovative navigation GmbH ist die Entwicklung eines innovative Fahrerassistenzsystems, das letztendlich die Automatisierung der Schleusen-Ein- und Ausfahrt erlauben wird.

Einer der Geschäftsführer von in-innovative navigation GmbH, Dr. Martin Sandler, erklärt: „Dabei ist die hochgenaue Bestimmung von Position und Orientierung des Schiffes entscheidend. Sie basiert auf Satellitennavigation und aktuellen Abstandsmessungen. Die Auswertung der Satellitendaten erfolgt mit der neuen Technologie PPP (Precise Point Positioning), für die Korrekturdaten wird der ebenfalls neue VDE(VHF-Data-Exchange)-Standard genutzt. Die Integration der Informationen, die erforderliche Nahbereichssensorik und die Umsetzung in eine entsprechende Navigationsanzeige auf dem Schiff wird im Rahmen des Projektes von uns entwickelt werden.“

Um Deutschlands Position als Logistikdrehscheibe Europas zu sichern und auszubauen kann so ein Binnenschiff als Teil der Transportkette effizienter operieren. Die effektive Nutzung der Wasserstraßen und der Schleusen ist ein wichtiger Ansatz dafür.

Go back